Mag. Stefan Sulzenbacher

Stefan Sulzenbacher hat Theater-, Film- und Medienwissenschaft (tfm) und Politikwissenschaft an der Universität Wien studiert. Das tfm-Studium schloss er mit einer Diplomarbeit zu Männlichkeitskonstruktionen im Spielfilm und in filmischen Paratexten ab. Seit Mai 2015 ist er Stipendiat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (DOC) und in diesem Rahmen Projektmitarbeiter am tfm-Institut. Seine Forschungsinteressen umfassen Diskurs- und Dispositivanalyse, (mediale) Gouvernementalitätsstudien, Fernsehwissenschaft sowie Gender-Theorien mit Fokus auf Ansätzen kritischer Männlichkeitsforschung.

Publikationen:

aktuell:

 

–, "Binge-Watching 3.0? (Post-)Televisuelle Remediatisierungen von Männlichkeit". In: medien & zeit. Kommunikation in Vergangenheit und Gegenwart, 31 (3), 2016.

Biografische Angaben aktualisiert am 12.10.2016

Rezensionen: