Gernot Rieder, Bakk. phil.

Gernot Rieder studiert am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft und am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien, wo er derzeit seine Magisterarbeit zu Methodologie und Empirie der Akteur-Netzwerk-Theorie vorbereitet. Darüber hinaus ist er Student des Masterstudiengangs "Science - Technology - Society" am Wiener Institut für Wissenschaftsforschung. Neben einem grundlegenden Interesse für die Genese kultur- und sozialwissenschaftlicher Erkenntnismodelle und das komplexe Zusammenspiel von technologischer Innovation und gesellschaftlichen Veränderungsprozessen umfassen seine Forschungsschwerpunkte die Auswirkungen computergestützter Dokumentationspraktiken auf die (wissenschaftliche) Textproduktion und die Transformation von Wissen durch Einbindung menschlicher und nicht-menschlicher Akteure. Für die deutschsprachige Ausgabe von Michael Bucklands Buch "Emanuel Goldberg and His Knowledge Machine: Information, Invention, and Political Forces" fungierte er als Übersetzer. Das Resultat dieser Arbeit ist jüngst bei Avinus unter dem Titel "Vom Mikrofilm zur Wissensmaschine: Emanuel Goldberg zwischen Medientechnik und Politik" erschienen.

e-Mail:

g@digital-bubbles.net

Webseite:

http://www.gernotrieder.net/

Biografische Angaben aktualisiert am 16.11.2010

Rezensionen: