ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Gabriele Jutz

Seit 1989 Lehraufträge an den Universitäten Salzburg, Graz und Wien; Mitarbeit bei der Forschungskooperation CNRS/Paris – Universität Salzburg, Bereich "Kultursemiotik". Forschungsprojekt des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung über "Gender und Film". Gastprofessur für Filmwissenschaft an der FU Berlin. Seit 1993 Lehrtätigkeit an der Universität für angewandte Kunst in Wien, Lehrveranstaltungen zu Geschichte, Theorie und Ästhetik von Film und Medienkunst. 2009 Habilitation zum Thema Cinéma brut. Eine alternative Genealogie der Filmavantgarde (Springer/edition angewandte 2010). Wintersemester 2010: Vertretungsprofessur für Filmwissenschaft an der Goethe Universität Frankfurt/Main.

Webseite:

http://www1.uni-ak.ac.at/medientheorie/blog/?p=22#more-22

Biografische Angaben aktualisiert am 10.06.2011

Rezensionen: